BIQ - nachhaltig wohnen

Wohnen wie morgen

Das Leben ändert sich und damit auch die Ansprüche an den eigenen Wohnraum. Für Architekten gilt es, zeitgemäße Architektur- und Wohnkonzepte zu entwickeln. Zukunftsfähige Wohnungen passen sich den jeweiligen Situationen ihrer Nutzer an, sind generationsunabhängig ausgestattet und verbrauchen möglichst wenig Energie. Der Schlüssel dazu heißt: Nachhaltiges Bauen.

Dabei werden Umweltschutz, soziokulturelle Faktoren und ökonomische Tragfähigkeit zusammenhängend betrachtet. Ein ganzheitlicher Ansatz, der den Blick auf das bisher gewohnte verändert und Fragen aufwirft.

  • Wie muss Architektur konzipiert sein, damit sie den Wünschen der Nutzer langfristig entspricht?
  • Welchen Beitrag können „grüne Technologien“ zum klimaverträglichen Wohnen leisten?
  • Welche baulichen & technischen Qualitäten entscheiden künftig über die nachhaltige Wertstabilität einer Immobilie?

BIQ-das Algenhaus: eine neue Wohn-Ära

BIQ – das Algenhaus gibt erste Antworten auf die Frage nach dem Zukunftswohnstandard: Sie sind ungewöhnlich, gewagt und experimentell. Die Vernetzung hybrider Energiearten u.a. mit der Weltneuheit der Energie spendenden Algenfassade. Futuristische und an der künftigen Nutzung ausgerichtete Wohnkonzepte mit teils konfigurierbaren Räumen, leiten eine neue Wohn-Ära ein.

So fantastisch das Konzept scheinen mag, so zukunftssicher ist es: Steigende Kosten für fossile Energieträger spielen im Haushaltsbudget der Mieter keine Rolle.

Fazit: Umwelt- und Klimaschutz ist im BIQ-das Algenhaus nicht Sparprogramm, sondern Lebensstil!